Dienstag, 27. Oktober 2020 03:56 Uhr



Harry Borgner & Ciro Visone

Pizza trifft Spundekäs`

Mundart-Kabarett, Parodie und Comedy


Einlass: 18:30 Uhr

Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt: 21,00 Euro


Kartenbestellung hier



Der TV 1908 Wersau e.V. veranstaltet einen Comedy-Abend mit Ciro Visone und Harry Borgner.

Die Mehrzweckhalle wird für die Veranstaltung mit einer sogenannten Theaterbestuhlung versehen, unter Einhaltung der Abstandsregeln können 100 Besucher an der Veranstaltung teilnehmen.

Sollte die Veranstaltung am 07.11.20 ausverkauft werden, bieten wir eine Zusatzveranstaltung am Freitag, den 06.11.20 und ggf. noch am Sonntag, den 8.11.20 (hier Veranstaltungsbeginn um 17.00 Uhr) an.

Wenn Sie Karten bestellen möchten benötige ich für jede Eintrittskarte folgende Informationen:

1. Name, Vorname

2. Straße, Hausnummer, Wohnort

3. Telefonnummer

4. Gemeinsamer Haushalt mit folgendem Besucher:

Wenn es möglich ist, wäre auch die Angabe eines Alternativtermins, falls die erste Veranstalltung schon ausverkauft ist, hilfreich.

Bitte folgende Hinweise beachten:

Hygiene und Zugangskonzept COVID-19 für die Sporthalle in Wersau für die Durchführung von Comedyveranstaltungen mit Künstlern und Publikum/Besuchern - Stand 06.09.2020

Maßgabenkonzept

Die Verantwortung für die Umsetzung notwendiger Infektionsschutzmaßnahmen trägt der Verein. Ziel ist die Verhinderung von Infektionen.

Arbeitsplatz Sporthalle Wersau und Hygiene

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen ausreichend Abstand zu anderen Personen halten. Wo dies durch Maßnahmen der Arbeitsorganisation nicht möglich ist, müssen alternative Schutzmaßnahmen ergriffen werden. Abstandsregelungen verhindern wirksam die Übertragung von Erregern und haben daher eine zentrale Bedeutung.

Verhaltensregeln für den Ein- und Auslass sowie die Toilettennutzung

Verkehrswege:

Die dem Hygiene- und Zugangskonzept COVID-19 beigefügte Skizze zur Nutzung der Sporthalle Wersau für Kulturveranstaltungen mit Künstlern und Publikum/ Besuchern zeigt die unbedingt einzuhaltenden Verkehrswege, um den notwendigen Mindestabstand einhalten zu können und den größtmöglichen Schutz des Personals und der Besucher zu gewährleisten.

Zugang zur Sporthalle:

Der Zugang zur Sporthalle hat ausschließlich über den offiziellen Haupt-eingang zu erfolgen. Das in den Hygieneplan eingewiesene Kassen- und Hallenpersonal hat eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn seine Plätze im Kassenbereich einzunehmen. Die Kasse ist im Eingangsbereich vor der Halle aufgebaut, ist mit einem Absperrband gesichert. Das Kassenpersonal hat vor Beginn der Einlasskontrolle die Hände zu desinfizieren und mit Beginn der Einlasskontrolle eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen sowie stets ausreichenden Abstand (1,5 m) zu anderen Personen zu halten. Im Eingangsbereich teilt ein weiteres Absperrband den Zugang zu den Toiletten ab.

Vor dem Haupteingang wird der Hinweis an Besucherinnen und Besucher angebracht, dass folgende Personen vom Zutritt ausgeschlossen werden:

Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen sowie respiratorischen Symp-tomen jeglicher Schwere sowie Kontaktpersonen mit engem Kontakt ("höheres" Infektionsrisiko) zu Covid-19-Fällen (Kategorie I der einschlägigen Kriterien des Robert-Koch-Instituts)

Im Eingangsbereich der Sporthalle ist ein Hygienespender aufgestellt, der den eintretenden Besuchern eine Desinfektion ihrer Hände ermöglicht. Entsprechende Markierungen ermöglichen einen abstandsgerechten Zugang. Bis zum Erreichen des Sitzplatzes ist vom Besucher eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Ebenfalls ist die Mund-Nase-Bedeckung bei dem Gang zur Toilette, in die Pause und beim Verlassen der Veranstaltung zu tragen.

Die Eintrittskarten sind dem Kassenpersonal vorzuzeigen, die Registrierung erfolgt über den Ticketvorverkauf. Tickets können nur unter Angabe der personenbezogenen Daten erworben werden und sind nicht übertragbar. Beim Kartenvorverkauf an der Abendkasse werden diese Daten in einer vorbereiteten Listen vor Ort erfasst.

Die Tickets sind immer Reihen und Platz bezogen. Somit ist eine genaue Zuordnung möglich.

Der Besucher hat sich unmittelbar vom Kassenbereich durch die Doppeltüren in den Flur und von dort in die Sporthalle zu begeben. Dort angekommen, wird er vom Hallenpersonal in Empfang genommen. Nach Mitteilung seiner Sitzplatznummer bekommt er vom Hallenpersonal durch Handzeichen seinen Sitzplatz zugewiesen.

Garderobe:

Die Garderobe wird vom Besucher mit an den Sitzplatz genommen.

Toilettennutzung:

Der Zugang zu den Toilettenanlagen in der Sporthalle führt über den Flur. Hin - und Rückweg sind mit einem Absperrband voneinander getrennt.

Verlassen der Sporthalle nach Veranstaltungsende:

Das Verlassen der Sporthalle am Veranstaltungsende hat ausschließlich durch die beiden Notausgänge ins Freie zu erfolgen.

Lüftung

Vor, während und nach jeder Veranstaltung ist die Sporthalle ausreichend durch das Hallenpersonal zu lüften.

Darüber hinaus ergeben sich teilweise u.a. folgende spartenspezifische Rahmenbedingungen, die insbesondere dem Schutz der künstlerischen Akteure dienen:

Der erforderliche Mindestabstand ist von den Schauspielerinnen und Schauspielern während der Aufführung auf der Bühne einzuhalten, ggf. sind alternative Schutzmaßnahmen durch die Schauspieler/innen eigenverantwortlich zu ergreifen.

Als Garderobenräume werden bei Bedarf der Vereinsraum zur Verfügung gestellt. Die Duschen in den Umkleideräumen dürfen nicht genutzt werden.

Das effiziente Reinigen und Desinfizieren vor und nach einer Veranstaltung, insbesondere der Risikopunkte wie Sanitäranlagen, Türklinken, Handläufe und Bestuhlung wird gewährleistet.

Verkauf von Speisen und Getränken

Es wird zwei Verkaufspavillons an der Längsseite der Sporthalle im Freien eingerichtet, die durch die Notausgänge zu erreichen sind. Vor den Verkaufsständen werden Abstandshinweise angebracht.